Agnucaston

-5%
22,60 €
  • 2398544
  • 90 Stück
  • Bionorica Se
  • 0,25 € pro 1.0 Stück
  • 23,75 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) ein.

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
      • 1-mal täglich 1 Filmtablette.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Arzneimittel sollten Sie über mehrere Monate ohne Unterbrechung - auch während der Regelblutung - einnehmen. Auch nach Abklingen oder Besserung der Beschwerden sollte die Behandlung noch für einige Wochen fortgesetzt werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen:
    • Das Absetzen des Arzneimittels ist in der Regel unbedenklich.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Regelbeschwerden.
  • Das Arzneimittel wird angewendet bei:
    • Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien),
    • vor der monatlichen Regelblutung auftretenden Beschwerden (prämenstruellen Beschwerden),
    • Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie).
  • Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Keuschlammfrüchte oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind
    • bei Geschwülsten der Hirnanhangdrüse (Hypophysentumoren) und Brustkrebs (Mammakarzinom),
    • nach Eintritt oder im Falle einer bereits bestehenden Schwangerschaft, da keine ausreichenden Erfahrungen hierzu vorliegen,
    • während der Stillzeit, da keine ausreichenden Erfahrungen darüber vorliegen und im Tierversuch eine Verminderung der Milchproduktion beobachtet wurde.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Mögliche Nebenwirkungen:
      • Nach der Einnahme von Arzneimitteln, die Keuschlammfrüchte enthalten, können Kopfschmerzen, Juckreiz oder Bauchbeschwerden wie Übelkeit, Magen- oder Unterbauchschmerzen auftreten, sowie Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Quaddelsucht. Es wurden auch schwere Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden beschrieben. Es wurden vorübergehende psychomotorische Unruhe, Verwirrtheitszustände und Halluzinationen beobachtet. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor.
    • Besondere Hinweise:
      • Insbesondere bei Anzeichen von Überempfindlichkeitsreaktionen beenden Sie bitte die Anwendung des Arzneimittels und suchen unverzüglich Ihren Arzt auf. Nach Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf das Arzneimittel nicht nochmals angewendet werden.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
  •  

bei Schwangerschaft

  • Schwangerschaft und Stillzeit:
    • Nach Eintritt oder im Falle einer bereits bestehenden Schwangerschaft darf das Arzneimittel nicht (mehr) eingenommen werden, da keine ausreichenden Erfahrungen hierzu vorliegen.
    • Das Arzneimittel darf auch während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Erfahrungen darüber vorliegen und im Tierversuch eine Verminderung der Milchproduktion beobachtet wurde.
  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wechselwirkungen

  • Bei Einnahme des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln:
    • Wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, fragen Sie bitte vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt.
    • Bei gleichzeitiger Gabe von Dopaminrezeptor-Antagonisten ist eine wechselseitige Wirkungsabschwächung möglich.

Wirkstoff(e)

Mönchspfefferfrucht Trockenextrakt, (7-11:1), Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)

Hilfsstoff(e)

Macrogol 6000
Magnesium stearat
Talkum
Eudragit RL
Indigocarmin, Aluminiumsalz
Povidon K30
Silicium dioxid, hochdispers
Lactose 1-Wasser
Eisen (III) oxid
Titan dioxid
Kartoffelstärke
Cellulose, mikrokristallin

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2